Die kalte und nasse Jahreszeit steht vor der Tür, Außenflächen werden in absehbarer Zeit nicht mehr bespielbar sein und damit werden die Berliner Clubs pandemiebedingt wieder für längere Zeit schließen müssen. Es bleibt zu hoffen, dass bis zum nächsten Frühjahr, oder der Freigabe einer Impfung oder eines wirkungsvollen Medikamentes gegen COVID19 ausreichend Fördermittel fließen, um die Fixkosten gerade der kleinen, diversen und nicht unbedingt profitorientierten arbeitenden Clubs, zu decken und deren Überleben zu sichern. Dem sympathischen Berliner Kultursenator Klaus Lederer scheint der Ernst der Lage zumindest bewusst zu sein und gemeinsam mit Clubcommision und Musicboard Berlin wurde auf seine Initiative hin für den 3.10. ein berlinweites Festival, dass die Arbeit von 40 Clubs und Kollektiven auszeichnet, ins Leben gerufen.

Auch das YAAM ist mit einem Showcase dabei, es werden der Beach (Tausi und DJ Empror), die Spreebühne (Jayroe b2b Wan.illa NICE und Barney Millah) und der Mauerstreifen bespielt. Dort wird das Lion’s Den Soundsystem aufgebaut und neben Roots Daughters, Selektor Bony und Ras Lion wird unser Rhythm Ruler dort ein Set spielen.

Briengt eine Maske mit und beachtet bitte die Hygieneregeln die im YAAM am Eingang erläutert werden. Die Kapazität ist begrenzt, also nicht zu spät kommen.

3.10.2020, 16 – 22 Uhr, YAAM
An der Schillingbrücke 3, 10243 Berlin