Jamaican Ska, Rock Steady and Original Reggae

Die Gastgeber Smart Soul, Rudewoi und The Rhythm Ruler haben sich für diesen Monat eine Hälfte der Old Fashioned Rudeboys eingeladen. In der Plattenkiste von Boss Bread finden sich üblicherweise jede Menge dicke 60s Tunes, zuletzt durfte man ihn aber auch immer wieder mal ein paar Nummern aus den 1970er Jahren spielen hören. Eintritt ist wie immer frei, auch Kicker- und eine Billiardtisch kosten nichts.

31.5. 21:00
Schreinerstr. 47, 10247 Berlin

Hier noch etwas Musik von der letzten Sweet Sensation im April:

bamboo boss 20

Bei Ebay konnte man am vergangenen Wochenende einige tolle Dokumente der englischen Reggae-Geschichte ersteigern. Die Drucke der Charts der beiden großen Labels Trojan und Pama Records samt ihrer Unterlabel wie Bamboo, Camel oder Crab erzielten, wenig überraschend, recht hohe Preise. Bis zu 113 Pfund wurden geboten. Hier die Top 3 von Trojan Records vom 21.11.1969:

Jimmy Cliff – Wonderful World, Beautiful People
Upsetters – Return of Django
Harry J. Allstars  – Liquidator

Keine große Überraschung dabei, auch heute kennt jeder Reggae-Liebhaber die drei Tunes. Überraschen dagegenm dass in der Woche von 3.10.1969 mehr Pressungen von “Baff Boom” von den Tennors als von Max Romeos Klassiker “Wet Dream” verkauft worden. Wer auch ein Poster schießen will sollte in die aktuellen Auktionen von Crazybeat schauen, diesmal gibt es Pama Charts aus den 1970ern im Angebot.

Edit: Wie man im Pama-Forum erfahren konnte, gibt es auf der Dancecrasher Website eine eigene Kategorie mit Abbildungen einiger Charts/Release poster zu finden.

So ein großartiges Projekt mit Bezug zu der Musik, die wir lieben, haben wir lange nicht gesehen. Eine Website voller Labelscans, dazu interessante, meist sehr persönliches Anekdoten und vor allem für DJs relevant: Jede Menge Informationen zu der Qualität der verschiedenen Pressungen. Wer wie wir ein großer Fan von Studio One ist, sollte sich A Guide to Djing Studio One Records at House Parties nicht entgehen lassen. Seid gewarnt, man kann auf dieser Seite schnell die Zeit vergessen…

© Morgan Nixon

Artwork © 2017 Morgan Nixon. The Long Road Society.